Las tarifas de Bitcoin se disparan, algunas transacciones tardan días, alivio posible la próxima semana

Standard

Bitcoin (BTC) ha estado experimentando una gran cantidad de problemas interconectados, ya que la tasa de hash ha disminuido, las tarifas en la red congestionada han aumentado y los usuarios afirman estar esperando días para que se confirmen sus transacciones, algunas de las cuales podrían ser dejado caer por los mineros. Sin embargo, es posible que llegue un poco de alivio la semana que viene.

Y esto está sucediendo en un momento en que 1k Daily Profit se recuperó en un 27% en un mes, casi alcanzando los USD 14,000 antes de corregir a la baja nuevamente (USD 13,530 a las 16:17 UTC de hoy).

Mientras tanto, sin embargo, con la red claramente congestionada, se produce un aumento en la tarifa de transacción

La tarifa promedio de transacción de Bitcoin el 28 de octubre fue de USD 11,67, según BitInfoCharts.com. Particularmente se disparó a partir del 19 de octubre, subiendo un enorme 505,5% desde entonces. El promedio móvil de siete días muestra un salto de casi 210% entre estas dos fechas, a USD 6,75.

De manera similar, la tarifa de transacción mediana el 28 de octubre fue de USD 6,88, que es un aumento masivo desde la caída del 17 de octubre, cuando se registró casi USD 0,6. El promedio móvil simple de siete días muestra un aumento del 223% en diez días, a USD 3.8 registrado el 28 de octubre.

Tarifa de transacción mediana, USD, promedio móvil simple de 7 días

„Las tarifas deberían bajar una vez que la dificultad se reajuste a principios de la próxima semana, ya que los bloques se extraerán con más frecuencia“, dijo el desarrollador de Bitcoin Matt Odell, aunque „no sabemos cuánto bajarán las tarifas, si las transacciones se liquidarán por completo y cuánto tiempo llevará si lo hacen.“ Según el grupo de minería BTC.com , se espera que la dificultad caiga casi un 10% en más de cuatro días, ya que el tiempo de bloqueo de BTC superó los 14 minutos, mientras que el objetivo para el tiempo de bloqueo promedio es de 10 minutos.

La gente ha estado comentando en los sitios de redes sociales que sus transacciones no se han confirmado durante horas o días. Otros señalaron, sin embargo, que las transacciones con tarifas más altas se confirmarán antes, ya que son más rentables para los mineros.

Jameson Lopp, director de tecnología del especialista en seguridad criptográfica Casa , comentó que la reciente caída en el hashrate, o el poder computacional de la red Bitcoin, llevó a que ciertos nodos de Bitcoin alcanzaran su capacidad máxima, por lo que aquellos usuarios que han emitido transacciones con tarifas más bajas podrían no verlos ser retransmitidos.

La tasa de hash cayó casi un 38% desde su punto más alto de 157,65 EH / s que alcanzó el 17 de octubre a 97,95 EH / s diez días después. Sin embargo, subió un 7% en las últimas 24 horas. Lopp señaló anteriormente que la caída es presumiblemente el resultado de la reubicación de equipos de los mineros chinos para la estación seca.

Bitcoin ist die größte Blase aller Zeiten

Standard

Bitcoin ist die größte Blase aller Zeiten, sagt Peter Schiff… Wieder

Peter Schiff sagte auf Twitter, dass Bitcoin die größte Blase ist, die er je gesehen hat, basierend auf dem Grad der Überzeugung, den die Bitcoin-Händler gezeigt haben.

Der Bitcoin-Skeptiker Peter Schiff hat es wieder getan: Der berüchtigte Goldwanze, bekannt dafür, dass er der Besitzer der einzigen Bitcoin-Brieftasche ist, die in der Lage ist, Passwörter zu vergessen, behauptete gegenüber Immediate Edge, dass Bitcoin diesmal – im Gegensatz zu seinen anderen fehlgeschlagenen Vorhersagen – wirklich kurz vor dem Tod steht.

Kurz vor der Kurskorrektur am 20. Oktober 2020 ging der Investor auf Twitter, um seine Gedanken über die berühmte Krypto-Währung zu entladen, und erklärte, es sei die schlimmste Blase, die er je gesehen habe. Schiff erklärte, dass der „Grad der Überzeugung, die Käufer in ihrem Handel haben“, so hoch sei, dass er berühmte dunkle Episoden der Finanzgeschichte wie die Dotcom-Blase oder die Immobilienkrise von 2006 übertrifft.

Wenn man die Größe von Vermögensblasen anhand des Überzeugungsgrades misst, den Käufer in ihrem Handel haben, ist die #Bitcoin-Blase die größte, die ich je gesehen habe. Bitcoin-Käufer sind zuversichtlicher, dass sie Recht haben und sicher sind, dass sie nicht verlieren können, als es Dotcom- oder Hauskäufer während dieser Blasen waren.

Der Peter-Schiff-Effekt und der hartnäckige Bitcoin-Markt

Wir können nicht sagen, wie Schiff in der Lage war, den Grad der Überzeugung von der Allgemeinheit der Bitcoin-Händler zu messen; auf der Grundlage früherer Erfahrungen können wir jedoch sagen, dass, wenn Peter Schiff einen hohen Grad der Überzeugung hat, dass Bitcoin abstürzen wird… Bitcoin neigt dazu, zu steigen.

Ein vom Redakteur Blockchaincenter_de geteiltes Bild zeigt die Entwicklung von Schiffs Tweets. Der bekannte Investor ist innerhalb der Krypto-Community zu einer Art Meme geworden, weil er ein konträrer Preisindikator für Bitcoin ist.

Einer der jüngsten Kommentare zu Bitcoin von Peter Schiff erklärte, dass der Token bald auf ein Niveau unter 10.000 Dollar abstürzen würde. Er lud seine Zuhörer ein, darüber zu diskutieren, wie schwer der Absturz sein würde. Sein Tweet brachte Bitcoin Glück, denn der Jeton ist nicht wieder unter die 10.000-Dollar-Marke gefallen und hält derzeit den Rekord für die längste Zeit über der genannten Preislinie.

Zwei der letzten drei Male stieg #Bitcoin im Okt. 2019 über 10.000 $ und im Feb. 2020 fiel es bald um 38% bzw. 63%. Das letzte Mal, dass Bitcoin über 10.000 $ stieg, war im Mai, und es fiel nur um 15%. Heute liegt sie wieder über 10.000 $. Wie groß wird der nächste Rückgang sein?

Wird eine goldene Nadel die Bitcoin-Blase zum Platzen bringen?

Schiff, der durch die Vorhersage der Finanzkrise von 2008 berühmt wurde – was übrigens einer der Gründe zu sein scheint, warum Satoshi Bitcoin ins Leben gerufen hat – erklärt, dass die Leistung von Bitcoin, die sehr schnell im Preis steigt und mit der gleichen Kraft fällt, ein Merkmal einer Blase und nicht eines jungen Produkts ist, das seinen Markt konsolidiert.

Schiff behauptet, dass Bitcoin keinen inneren Wert hat und Gold übertrifft es aufgrund der vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten des Metalls, die über reine Spekulation und Wertaufbewahrung hinausgehen. Er sagte auch, Bitcoin werde seinen Preis aufgrund der Inflation nicht erhöhen, obwohl Gold preislich sicherlich angemessen wäre.

Der bekannte Investor und CEO von Schiff Gold LLC ist auch der Mann hinter Europacific Capital, einer Bank mit Sitz in Puerto Rico, die sich auf die Bereitstellung von Dienstleistungen für hochkarätige Kunden konzentriert, die Sicherheit und Vertraulichkeit benötigen. Seine Bank ist derzeit das Ziel einer der umfangreichsten Steuerbetrugsermittlungen in der Geschichte der Vereinigten Staaten.