Aktuelle Nachrichten und Marktstimmung von Bitcoin

Aktuelle Nachrichten und Marktstimmung von Bitcoin

  • Ein fehlgeschlagener Absturzversuch ließ den Bitcoin-Preis auf ein Tageshoch von bisher 9.872 USD zurückfallen, während er sich immer mehr den 10.000 USD näherte.
  • Finanztermingeschäfte für die BNB, die nächste Woche eingeführt werden Bitcoin DeFi am Horizont mit Start der RSK-Brücke Ethereum

Verkäufer bei Bitcoin Revolution

Gestern sah es so aus, als würde Bitcoin 10.000 USD durchbrechen, aber während die Bullen darauf beharrten, ihre Gewinne zu behalten, taten zumindest die Verkäufer bei Bitcoin Revolution ebenfalls ihr Bestes, aber alles, was sie schafften, war, Bitcoin auf ein Tagestief von 9.660 USD zu senken – und das wurde fast sofort wieder nach oben auf ein aktuelles Niveau von 9.850 USD, nahe dem bisherigen Tageshoch von 9.872 USD, zurückgeführt (CoinDesk).

Bitcoin wächst und wächst und häuft auch die Gewinne in einer so aufregenden Weise an, was bedeutet, dass es den größten Teil des in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 verlorenen Bodens innerhalb von drei Wochen fast wieder abgebaut hat.

Die Krypto-Unternehmen genießen diese Krypto-Rallye auf jeden Fall, denn eine der größten Krypto-Börsen der Welt, Binance, startet nächste Woche den Terminhandel für ihre native Krypto-Binance-Münze (BNB). Es wird offenbar der 17. Token sein, der auf seiner Futures-Plattform zur Verfügung gestellt wird, und er wird mit einer 50-fachen Hebelwirkung ausgestattet sein, um gegen den Tether (USDT) Stablecoin gepaart zu werden.

Die BNB selbst hat sich sehr gut geschlagen und knüpft an den Erfolg von Bitcoin an, ähnlich wie die meisten Altmünzen in den Top 50 nach Marktkapitalisierung. Ihre Rallye hat sich um einige wenige US-Dollar gedreht und heute einen Kurs von 22 USD erreicht. Mindestens ein Analyst und Händler, Keith Wareing, prognostiziert, dass die Nachfrage nach BNB-Anlagen steigen wird, was dem bei Bitcoin beobachteten Open-Interest Trend bei Futures folgen würde. Er sagte:

„Wenn man sich die Handelsvolumina bei Binance ansieht, ist es klar, dass sie keinen ihrer s***Münzen verkaufen müssen, um Einnahmen zu erzielen… Daher garantiert ihre Position als eine der vertrauenswürdigsten und sichersten Börsen im Raum, dass die Nachfrage nach dem BNB-Token steigen wird, so dass ich erwarte, dass sie alle anderen Top-10-Anlagen übertrifft, wenn der Bitcoin-Bull-Run weitergeht“.

Die BNB ist beliebt, aber Kritiker haben darauf hingewiesen, dass die BNB viel zentralisierte Druckmittel erhalten hat, wobei verschiedene Wettbewerbe und Werbeaktionen auf der BNB ihre Nachfrage und ihren Wert steigern. Die Firma, die hinter der BNB steht, hat Millionen von Gewinnen aus der Wertmarke erzielt, die im Grunde genommen ermäßigte Gebühren auf die Binance gewährt, wenn sie zur Abrechnung von Provisionen für Geschäfte verwendet wird.

Was waren denn die Faktoren?

Die geteilten Ansichten über BNB sind aus dem Feed von Crypto Dog, einem weiteren Kryptoeinflussfaktor, der auf seinem Twitter gefragt hat, ersichtlich: „Noch jemand wie BNB?“, und die Antwort von dort war auf beiden Seiten der Kluft ungefähr gleich.

Sagen Sie über die BNB, was Sie wollen, aber auch die so genannte dezentrale Finanzierung (DeFi) boomt, so dass Firmenumzüge für Crypto vielleicht keine schlechte Sache sind. In anderen Nachrichten hat Rootstock (RSK) ein Interoperabilitätsprotokoll zwischen der Bitcoin-Seitenkette und Ethereum angekündigt, das Token Bridge genannt wird und wichtige Auswirkungen auf das boomende DeFi-Ökosystem haben könnte.

Die RSK, eine intelligente Bitcoin-Vertragsplattform, die als Sidechain an die BTC-Blockkette laut Bitcoin Revolution angeschlossen ist, ermöglicht es den Nutzern, eine native, verpackte Bitcoin namens rBTC zu erwerben, indem sie Bitcoin in die Brückentasche der RSK einlegen, die als Zweiwegpflock fungiert.

Und jetzt können Sie dasselbe mit der ETH-Blockkette über diese neue Brücke tun. Theoretisch können ETH-Benutzer nun mit „verpackten Darstellungen der rBTC- und RIF-Token der RSK handeln und so indirekt mit dem Bitcoin-Ökosystem in Kontakt treten“.

Adrian Eidelman, RSK-Stratege bei der Muttergesellschaft IOVLabs, erklärte, dass das System noch nicht vollständig dezentralisiert sei, da im Moment eine Föderation „bekannter und angesehener Gemeindemitglieder“ den Prozess der Verankerung beaufsichtigen werde. Er erklärt, wie ein Beispiel mit Ethereum funktionieren würde:

„Die ursprünglichen Marken werden nun in der Ethereum-Kette eingeschlossen, und es wird ein „Ereignis“ geschaffen. Zu diesem Zeitpunkt initiiert der Verband die Brücke und sendet die Information an die RSK-Kette. Sobald 50% oder mehr der Verbände für dieselbe Transaktion gestimmt haben – die Brücke in der RSK-Kette erzeugt RRC20-Marken für den gleichen Betrag, die auf Ethereum gesperrt sind.

Bedeutet dies, dass ein auf Bitcoin basierendes DeFi in greifbarer Nähe sein könnte? Wer weiß das schon? Und vielleicht könnte dieses auf der ETH-Blockkette basierende DeFi der Ausgangspunkt sein.